Unsere Website verwendet ausschließlich technisch notwendige Cookies. Detaillierte Informationen zu deren Funktion und Inhalten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Tätigkeitsbericht 2017

Im Jahr 2017 wurden die laufenden Projekte der BürgerStiftung erfolgreich fortgeführt und weiter auf eine Bekanntheitssteigerung von Stiftung und Aktionen hingearbeitet.

Im Verlauf des Jahres fanden sich verschiedene Aktivitäten der BürgerStiftung Rommerskirchen in lokalen Zeitungen in Bild und Text wieder. Auch in vielen persönlichen Gesprächen und durch die Teilnahme an regionalen Veranstaltungen wurden die aktiven Projekte einem breiten Publikum vorgestellt. Damit sind wir dem Ziel, die Stiftung und ihre sinnvollen Aufgaben bekannter zu machen, wieder einen Schritt näher gekommen.

Schon zum 6. Mal wurden 2017 die beiden besten Auszubildenden in bzw. aus Rommerskirchen mit einer Feierstunde geehrt. In diesem Jahr konnten Frau Nadine Reiche und Herr Maximilian Hamann aufgrund ihrer sehr guten Ausbildungsprüfungen in 2016/17 ausgezeichnet werden. Bereits seit Einführung dieser Ehrung erhalten die beiden Jahresbesten jeweils 500 Euro Preisgeld.

Mit großer Begeisterung genießen die Schülerinnen und Schüler der drei Grundschulen in der Gemeinde weiterhin in den Wintermonaten (Herbst bis Frühjahr) ein gesundes Schulfrühstück mit Äpfeln und Möhren aus der Region. Diese werden seit 2009 von der BürgerStiftung bereitgestellt.

Die BürgerStiftung beteiligte sich auch 2017 wieder am landesweit durchgeführten Deutschen Bürgerpreis. In der Kategorie „Alltagshelden“ wurde auf ihre Initiative hin die „Tafel“ in Rommerskirchen für ihre langjährige und umfangreiche Unterstützung sozial Benachteiligter und der hier untergebrachten Flüchtlinge ausgezeichnet. Mit der Ehrung war auch ein Preisgeld von 500 Euro verbunden.

Die bisher aufgebauten 9 Parkbänke auf dem Bahndamm im Gemeindegebiet (9,2 km in Richtung Neuss) werden Anfang 2018 ergänzt. Aufgestellt werden 4 weitere Bänke im Bereich nahe der RWE-Bahnstrecke. Sie ermöglichen den freien, interessanten Blick in Richtung Kölner Dom. Beabsichtigt ist zudem nach wie vor, u. a. an den Bänken Bewegungsübungen zu illustrieren, die für LäuferInnen auf dem Bahndamm eine sinnnvolle sportliche Ergänzung darstellen können.

Weitere Aktionen waren und sind

  • Unterstützung neu im Gemeindegebiet eingetroffener Flüchtlinge
  • Unterstützung lokaler Organisationen

Nach wie vor versuchen wir, unsere MitbürgerInnen von Sinn und Wert sowohl unserer laufenden Aktivitäten und Projekte als auch zukünftiger Vorhaben zu überzeugen. Damit wir auch zukünftig erfolgreich arbeiten können, ist natürlich neben dem tatkräftigen ehrenamtlichen Einsatz unserer Mitmenschen auch entsprechendes Kapital notwendig. Und so sind wir weiterhin bemüht, weitere Zustiftungen sowie Spenden zu erhalten. Aktuell durften wir uns über einen besonders hohen Geldbetrag freuen, den eine Mitbürgerin aus der Gemeinde anlässlich ihres Geburtstags spendete.

Eckart Roszinsky
1. Vorsitzender
BürgerStiftung Rommerskirchen

Zurück